Das ewige Duell diesseits der Elbe

von Rene van Dinter (Kommentare: 0)

Trotz Grippewelle und dem ein oder anderen Verschnupften Spieler, waren wir mit einer recht gut besetzten Truppe in der kleinen Kneipe. Gut gelaunt erwarteten wir unsere Gegner aus Harburg, welche auch mit einigen Starken Spielern unsere Hallen betraten.

Nach ein paar Darts um den frost ab zu schütteln, und dem Typischen begrüßungsritualen, konnten wir mit den ersten Spielen beginnen.

Nachdem sich Kevin mit 3:1 gegen Andy z.F. durchsetzten konnte, sah es bei Ralf zuerst nicht ganz so gut aus.Doch er konnte eine Schwächephase seines gegners zur richtigen Zeit ausnutzen und so einen 0:2 rückstand zum 3:2 verwandeln.

Die nächsten zwei Einzel sollten aber dann dem DVH1 zu gute kommen, so gewann Bodo gegen Maikel, dem irgendwie immer versuchten die Doppelfelder auszuweichen, mit 3:2. Und  Peter mußte sich gegen einen gut aufgelegten A.P. mit 3:1 geschlagen geben.

Somit 2:2 nach den ersten Block und auf in die ersten Doppel des abends.

Hier lief es dann rund und so gewannen Kevin und Dieter mit 3:1 gegen Andy z.F. und Andreas P. und auch auf der anderen Seite konnten Sich dann Maikel und Peter gegen Bodo und A.P mit 3:2 durchsetzten.

Beide Doppel für uns somit die 4:2 Führung nach dem ersten Block.

Kurzer Kriegsrat, neue Strategiebesprechung, noch die Knochen befragt und die Würfel entscheiden lassen, schon stand die nächste Aufstellung.

Nach einigen unglücklichen Darts verlor Rene gegen eine Stark aufspielende Charis mit 3:1, dafür gewann Dieter K. gegen Frank mit 3:2, weiter die Führung auf unserer Seite, 5:3.

Volker durfte sich nun mit Ingo begnügen und Matze mit dem ersatzspieler aus den reihen von DVH2.
Für Ingo war es ein nicht so guter abend, Volker spielte Konstant und traf die doppel fast auf anhieb, somit 3:2 für Ihn.
Bei Matze sah es nicht so gut aus, nach ein paar patzer auf doppel wurde ihm ein starkes Spiel vorgegeben und er verlor gegen 24, 21 Darts mit einem 154HF 3:0

6:4 für uns, ein zähler vom Sieg entfernt und Harburg 2 vom Unentschieden. Nun galt es nochmal zusammenreissen und leistung mobilisieren.

Nach ein wenig Startschwierigkeiten  sollte dann aber alles gut werden, so konnten Volker und Rene, den entscheiden Siegespunkt gegen Ingo und Partner sichern mit einem 3:0 , wobei Sie einen 17èr spielten und Volker 110 über Bull zum match Checkte. Ian und Ralf unterlagen leider mit 3:1 gegen Frank und Charis.

Aber letztlich alles gut 7:5 für DVNB somit diese 3 Punkte für Buxtehude, Grandiose Leistung.

Good Darts

Zurück